Ultraschalluntersuchung und Sonographie in der Praxis Dr. med. univ. Günther Wielath in Feldkirch im Bezirk

Unter einer Ultraschalluntersuchung (Sonographie) versteht man ein bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von Gewebe und Organen. Ich führe in meiner Praxis vor allem Bauchultraschall- und Ultraschalluntersuchungen zur Abklärung von Schilddrüsenerkrankungen durch.

Bauchultraschall

Ein Ultraschall der Bauchorgane sollte vor allem bei akuten Bauch- und Nierenschmerzen, Immunschwäche, Verdauungsproblemen, Leberfunktionsstörungen, Stoffwechselstörungen, familiärer Vorbelastung (Leber- und Nierenzysten) sowie bei auffälligen Laborbefunden zu differentialdiagnostischen Zwecken durchgeführt werden. Auch bei Hypertonie und bestimmten Virus-Infektionen bildet er ein wichtiges diagnostisches Instrument. Im Gegensatz zum CT sind die dafür verwendeten Schallwellen gesundheitlich unbedenklich. Durch einen Bauch-Ultraschall können Entzündungen im Bauchraum, Gallen- und Nierensteine, Organfunktionsstörungen und Organveränderungen (Zysten, Tumoren, Metastasen von Tumoren), Missbildungen und Wassereinlagerungen festgestellt werden.

Schilddrüsen-Ultraschall

Bei Verdacht auf Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse kann eine Sonographie (Ultraschall) in meiner Praxis in Feldkirch im Bezirk Klarheit bringen. Sie versteht sich meist als Ergänzung zur Tastuntersuchung und Blutwert-Bestimmung.